App für Handelssignale

Idee, Konzept und Realisierung einer App für Handelssignale. Lean Enterprise, Business Canvas Modell, Value Propostion Canvas waren und sind die Grundlage für die Umsetzung.

Was war die Idee und Ansporn für die App?
Wie so oft bei Ideen. Die eigene Frustration, dass es sowas nicht gibt. Als Berufstätige kam ich nach Hause, setzte mich gespannt vor den Computer mit der Erwartung: Liebe Märkte, ich bin nun bereit. Nur leider richten sich die Märkte nicht danach. Weil nur das enge Zeitfenster zwischen sieben und zehn Uhr abends bleibt, bin ich dann Trades eingegangen, die bei Tageslicht nicht mehr ganz so sinnvoll erschienen. Börsenbriefe per PDF haben mich nicht sonderlich angesprochen und ständig die Märkte verfolgen oder blind einem anderen Trader nachhandeln, wollte ich nicht. Eine App, die mir Nachrichten schickt, das wär´s. Und weil es die nicht gab, haben wir sie selbst entwickelt. Das Smartphone ist heute immer dabei und ständiger Begleiter. Deshalb war für uns klar, dass wir auf eine App setzen, weil Mobile das zukunftsfähigste Medium ist. Aber auch die Watches und Wearables haben wir für zukünftige Entwicklungen schon im Blick.

Was unterscheidet Euch von anderen Anbietern?
In dieser Form und Kombination, d.h. wirklich qualifizierte und diversifizierte Handelsgelegenheiten auf Basis technischer Analyse aufs Handy und zwar auf eine Art und Weise, wie wir es alle von modernen Apps gewöhnt sind – mit Like-Funktion, Timeline etc. –Da gibt es kein vergleichbares Produkt auf dem Markt.
Die modernen Handels-Apps gehen oft in Richtung Gambling und das wollten wir bewusst nicht: Trading ist eine gute Möglichkeit an den Finanzmärkten zu partizipieren, aber sie sollte verantwortungsvoll betrieben werden, mit gewissem Respekt, Verantwortung und Ernsthaftigkeit.

Außerdem war uns wichtig, dass jeder selbst entscheiden kann, welchen Trade er eingeht und wahrnimmt und über welchen Broker, dass er durch die Signale Anregungen bekommt, aber am Schluss selbst entscheidet und reflektiert.

Was viele vergessen: Sehr langfristig schlägt auf die Dauer keiner den Markt bei akzeptablen Risiko, aber Investments in den richtigen Zeitfenstern unter Berücksichtigung von Strategien, die in Bullen- als auch Bärenmärkten und vor allem in Seitwärtsphasen greifen, können die Rendite verbessern und dennoch ihr Vermögen vor allzu großen Rückgängen schützen.“

 

 

11100359_1151626418189444_1494083432_o-2

Stephanie Wißmann ist Wirtschaftswissenschaftlerin, Digital Strategist und arbeitet seit vielen Jahren im Bereich Finance und Innovation. Schwerpunkt ihrer Masterarbeit war Open Innovation. Sie handelt selbst an den Märkten, hatte die Idee zur App und ist CEO und Gründerin von TRADEofficer.

Mehr Informationen unter www.tradeofficer.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.